Eine stimmenstarke Woche

02. August: Wettbewerbsverlauf im Überblick

Die vergangene Wettbewerbswoche hat einige interessante Entwicklungen mit sich gebracht.

Es war eine stimmenstarke Woche: Haben in den Wochen davor jeweils rund 500 Personen für ein Projekt abgestimmt, waren es diese Woche fast 800. Damit liegt die Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen derzeit bei 5.953.

Der Anstieg in der Stimmenzahl hat sicherlich auch mit dem Umstand zu tun, dass in den letzten beiden Wochen mehr als die Hälfte der Wettbewerbsteilnehmer ihre 1.000 Flyer in Empfang genommen haben, mit denen sie nun auf Stimmenfang für ihr Projekt gehen können.

Zwei Teilnehmer scheinen ihre Flyer in der letzten Woche dabei besonders gut zum Einsatz gebracht zu haben. Sie gehören sozusagen zu den Stars der Woche, von denen in der Kategorie Kunst & Kultur (1.148 Stimmen) der Stiftung SPI mit ihrem Projekt „Mach Musik“ der spektakulärste Erfolg von allen gelungen ist:  Sie konnte ihren Stimmenanteil um ganze 94 Votes erhöhen und ist damit von Platz 8 auf das derzeitige Siegertreppchen aufgerückt: Den 3. Platz muss sich der Verein proWissen Potsdam e. V. nun mit dem Musikprojekt des Lindenparks teilen.

In der Kategorie Nachbarschaft & Soziale (2.567 Stimmen) hat sich erneut der Sterntaler-Förderverein mit seinem Projekt „Das ist ja abgefahren!“ hervorgetan. Rund 60 Stimmen konnte der drittplazierte Verein diese Woche für sich verbuchen, so dass er – mit nur zwei Stimmen Differenz – auf Tuchfühlung mit dem zweitplazierten Club 91 und Kinderclub ‚Eisensteinkids‘ geht. Es bleibt abzuwarten, welches der beiden Kinder- und Jugendprojekte mehr Anhänger wird mobilisieren können.

Für einen Wechsel in der Rangordnung haben in der Kategorie Sport & Freizeit (1.694 Stimmen) die Hip-Hopperinnen und Hip-Hopper des RokkaZ e. V. gesorgt. Durch einen Zuwachs von 47 Stimmen konnte sich der Verein vom 3. auf den 2. Platz hochkämpfen – und löst damit die Volleyballerinnen des USV Potsdam e. V. im Kreis der drei führenden Vereine ab.

In der Kategorie Umwelt & Naturschutz (544 Stimmen) hat es diese Woche erneut keinen Rangwechsel, wenn auch keinen Stillstand gegeben: Der BUND Landesverband Brandenburg (derzeit auf dem 3. Platz), der mit seinem Projekt die Artenvielfalt in der Stadt fördern möchte, hat mit 24 Stimmen einen Erfolg erzielt und ist damit nur 13 Stimmen von der zweitplazierten Naturfreundejugend Brandenburg, aber immer noch 86 Stimmen vom erstplazierten Müllvermeidungsprojekt des 1. FFC Turbine Potsdam 71 e. V. entfernt.

Diese Woche hat aber auch gezeigt, dass die das Feld anführenden Vereine und Organisationen gut daran täten, das Mittelfeld im Auge zu behalten. In der Kategorie Kunst & Kultur hat der ErzählWerk e. V. (derzeit Platz 7) ganze 53 Stimmen holen können. In der Kategorie Nachbarschaft & Soziales macht das Stadtteilnetzwerk Potsdam-West (derzeit Platz 7) auf sich aufmerksam, das für seinen Nachbarschaftsgarten Scholle 34 wirbt: Mit 31 Stimmen hat das Projekt ebenfalls einen beachtlichen Zuwachs erhalten. In der Kategorie Sport und Freizeit hat das Trinkbecherprojekt des Stadtsportbund Potsdam (derzeit Platz 6) mit 60 Stimmen Zuwachs einen weiten Sprung nach vorne gemacht.

Das Rennen ist also noch nicht gemacht!