Eine Woche der Überholmanöver

23. August: Wettbewerbsverlauf im Überblick

9.570 Stimmen wurden bisher im Förderwettbewerb „Gemeinsam für Potsdam“ abgegeben – rund 1.000 davon allein in der letzten Wettbewerbswoche, die so manche Überraschung bereithielt.

 

In der Kategorie Kunst & Kultur (insgesamt 2.427 Stimmen) sind die Klassensprecherinnen und Klassensprecher des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums in Babelsberg in Fahrt gekommen und haben sich Dank 174 neuer Stimmen vom 5. auf den 2. Platz katapultiert, wo sie den SG Fanfarenzug ablösen, der nun vorerst mit Platz 4 Vorlieb nehmen muss.

Ebenso abenteuerlich war das Überholmanöver der RokkaZ, die in der Kategorie Sport & Freizeit (insgesamt 2.857 Stimmen) den ehemals erstplazierten FSV Babelsberg hinter sich gelassen haben. Die Fußballerinnen, die sich ganze sieben Wochen lang auf Platz 1 halten konnten, müssen in der zweiten Halbzeit also doch noch mal zum Gegenangriff übergehen.

In den Kategorien Nachbarschaft & Soziales (insgesamt 3.537 Stimmen) und Umwelt & Naturschutz (insgesamt 749 Stimmen) hat es diese Woche keine Veränderungen unter den ersten drei Plätzen gegeben – aber auch nur, weil es allen in Führung liegenden Projekten gleichermaßen gelungen ist, eine Vielzahl an Stimmen für sich zu gewinnen.

Die verbleibenden vier Wettbewerbswochen werden zeigen, ob den jeweils Viert- und Fünftplazierten – oder gar einem der zurückliegenden Projekte – ein ähnlich spektakuläres Überholmanöver gelingen wird.

Kandidaten hierfür etwa wären: der Förderverein der Waldstadt-Grundschule, der Spiegel und Ballettstange für junge Balletttänzerinnen anschaffen will (derzeit Platz 4); oder der SC Potsdam, der diese Woche mit 52 Stimmen einen Erfolg davontragen konnte und mit seinem Kinder- und Familienfest auf Platz 5 liegt. Der Localize e. V., der dieses Wochenende auf der Freundschaftsinsel zum Festival einlädt, könnte die Gelegenheit nutzen, um den 10. Platz hinter sich zu lassen. Wir werden sehen!