Fulminanter Start – spannende Fortsetzung

Über 6 000 Stimmen in der ersten Woche bei Gemeinsam FÜR Potsdam

Nach dem furiosen Einstieg in den Wettbewerb Anfang September (mehr als 3 000 abgegebene Stimmen in den ersten drei Abstimmungstagen) ging es in der letzten Woche abstimmungsstark weiter: Die Anzahl der Votes hat sich seit vergangenem Freitag fast verdoppelt und liegt nun bei insgesamt 6 266 Stimmen.

Die vier Spitzenreiter, die sich schon kurz nach Beginn der Abstimmung in ihren jeweiligen Kategorien in Führung begeben haben, konnten ihren Vorsprung halten. Der FSV Babelsberg 74 (Kategorie Kunst & Kultur), der „Lesehund“ der Johanniter Unfallhilfe (Kategorie Nachbarschaft & Soziales), der SG Bornim (Kategorie Sport & Freizeit) und die Tierrettung Potsdam (Kategorie Umwelt & Naturschutz) stehen nach wie vor ganz oben in den Ranglisten.

Bewegung gab es auf den zweiten und dritten Plätzen:

In der Kategorie Kunst & Kultur (insgesamt 1 460 Stimmen) hat das Jugendmusiktheater MusicalMinds mehr als 200 Stimmen gesammelt und damit einen beeindruckenden Sprung vom 11. auf den 2. Platz hingelegt. Mit dem Fördergeld wollen die MuscialMinds weitere Auftritte finanzieren. Auf dem dritten Platz folgt der Verein ProWissen, der mit dem Kartenspiel „Kluge Köpfe / Brilliant Minds“ Wissenschaft erlebbar machen möchte.

In der Kategorie Nachbarschaft & Soziales (insgesamt 1 214 Stimmen) sorgt der EIHP e. V. für Spannung. Die „Elterninitiative Hilfe für Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen in Potsdam“, die jungen Menschen mit einer Behinderung das eigenstädige Wohnen ermöglichen will, konnte ihre Stimmen verdoppeln und rückt damit von Platz 4 auf Platz 3 auf, wo sie den Verein Start with a Friend ablöst, der sich mit Tandempartschaften für Freundschaften und die Integration von Einwanderinnen und Einwanderern einsetzt.

In der Kategorie Sport & Freizeit (insgesamt 1 597 Stimmen) teilen sich die Volleyballer des SC Potsdam, der sich die Förderung des Nachwuchses zum Ziel gesetzt hat, und die RokkaZ, die ihre Hip Hop-Dance-Moves auf internationaler Bühne zeigen wollen. Mit einem beachtlichen Stimmenzuwachs haben sich die Hyzernauts den von den RokkaZ freigemachten dritten Platz ergattert. Der Sportverein macht sich für den Discolf als Breitensport und Discgolfkörbe im Volkspark stark.

In der Kategorie Umwelt & Naturschutz (insgesamt 1 995 Stimmen) sind zwei Kita-Fördervereine hinter dem Erstplatzierten in Stellung gegangen und möchten ihren Kids etwas zum Entdecken bieten: Auf Platz 2 wirbt die Kita „Sinnesgarten“ für einen insektenfreundlichen Garten mit Hochbeeten, auf Platz 3 die Kita „Wasserläufer“ für einen wasserreichen Forschungsspielplatz.

Für Spannung sorgen aber auch die jeweils Viertplazierten. Mit nur wenigen Stimmen Vorsprung steht in der Kategorie Kunst & Kultur die Bürgerstiftung Potsdam in Stellung, die die Bühne auf der Freundschaftsinsel wiederbeleben möchte. In der Kategorie Sport & Freizeit nehmen es die Vollyballerinnen des USV Potsdam mit der Volleyball-Herrenmannschaft des SC Potsdam auf. In der Kategorie Umwelt & Naturschutz folgt der Förderverein Waldstadt-Grundschule mit seinem Barfuß-Parcours den Kitas quasi auf den Füßen …