Gemeinsam aktiv für Potsdam

ProPotsdam und Stadtwerke Potsdam loben erstmals zusammen Förderwettbewerb aus

Potsdam, 24.04.2017

Der Förderwettbewerb „Für Potsdam“ präsentiert sich in diesem Jahr nicht nur in einem neuen Design, sondern erhält auch tatkräftige Unterstützung. Im Rahmen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung haben die ProPotsdam und die Stadtwerke Potsdam in den vergangenen Jahren viele Vereine, Initiativen und Projekte in der Landeshauptstadt unterstützt.

Um das Engagement der zahlreichen ehrenamtlich engagierten Potsdamer zu würdigen, initiieren beide städtischen Unternehmen in diesem Jahr zusammen einen Förderwettbewerb für Nachbarschaftsprojekte. Unter dem neuen Motto „Gemeinsam für Potsdam“ rufen beide Unternehmen alle Vereine in Potsdam auf, ihre Ideen und Projekte, die das nachbarschaftliche Miteinander fördern, vorzustellen und beim Wettbewerb einzureichen.

„Unser Gedanke war, dass wir mit vereinten Kräften viel mehr erreichen können und für die Stadt Gutes tun können“, sagt Horst Müller-Zinsius, Geschäftsführer der Stadtwerke Potsdam GmbH. „Wir wollen mit dem Wettbewerb die besten Ideen ‚Gemeinsam für Potsdam‘ finden und auszeichnen. Dabei interessieren uns Ideen, die das nachbarschaftliche Miteinander in der Stadt verbessern wollen“, so Müller-Zinsius weiter.

„Der Förderwettbewerb hat sich in den letzten Jahren etabliert. 2016 hatten wir eine Rekordzahl an abgegeben Stimmen. Wir freuen uns, dass wir mit der Unterstützung der Stadtwerke nun mehr Möglichkeiten haben, um engagierte Projekte und Vereine, die mit ihren kreativen Ideen das Zusammenleben in den Wohnquartieren verbessern, auszuzeichnen“, erklärt ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal.

Der Wettbewerb wurde in den vergangenen drei Jahren von der ProPotsdam unter dem Namen „Für Potsdam“ ausgeschrieben. Die Entscheidung darüber, ob ein Projekt gefördert wird, trafen die Internetnutzer per Online-Voting. 74 Vereine, gemeinnützige GmbHs und andere Organisationen hatten sich bisher an dem Wettbewerb beteiligt und konnten rund insgesamt 11.800 Stimmen für sich gewinnen.

Beide Potsdamer Unternehmen haben die Fördersumme des Wettbewerbs von 15.000 auf 30.000 Euro verdoppelt. Die Bewerbungsphase für den Förderwettbewerb startet heute und läuft bis zum 26. Juni 2017. Die Online-Abstimmung findet vom 1. Juli bis zum 17. September 2017 statt. Bewerben können sich eingetragene Vereine, gemeinnützige GmbHs, Stiftungen und sonstige Organisationen mit nachgewiesener Gemeinnützigkeit und mit Sitz in der Landeshauptstadt Potsdam, die ihre Spendengelder in Potsdam verwenden. Die Bewerbung erfolgt online über die Internetseite www.gemeinsam-fuer-potsdam.de.

Um die Wahl transparent zu gestalten, entscheiden die Internetnutzer per Online-Abstimmung, ob ein Projekt gefördert wird. Das bedeutet, dass die Vereine für sich werben können, um möglichst viele Stimmen für ihr Projekt zu generieren. ProPotsdam und Stadtwerke Potsdam stellen jedem Teilnehmer für die Bewerbung seines Projektes 1.000 Flyer zur Verfügung.

Alle Informationen zum Förderwettbewerb sind auf der Internetseite www.gemeinsam-fuer-potsdam.de zu finden.

Gemeinsam für Potsdam
Ein Wettbewerb der ProPotsdam GmbH und der Stadtwerke Potsdam GmbH