Klare Favoriten bei Gemeinsam FÜR Potsdam

Doch der Sieg ist noch nicht sicher

Insgesamt 14 225 Stimmen wurden bisher beim Förderwettbewerb Gemeinsam FÜR Potsdam abgegeben. Vor allem die jeweils Erstplazierten der vier Kategorien sind in ihrer Mobilisierungskraft nicht zu stoppen.

In der Kategorie Kunst & Kultur stand die letzte Woche ganz im Zeichen des Theaters: Die Bürgerstiftung Potsdam (900 Stimmen) hat ihren Vorsprung weiter ausgebaut und liegt mit ihrem Vorhaben, die Freilichtbühne auf der Freundschaftsinsel wiederzubeleben, weiterhin auf Platz 1. Der Förderverein Kindermusiktheater Buntspecht e. V. konnte seinen Mobilisierungserfolg von letzter Woche wiederholen und ist mit seinem Projekt „Kindermusical ‚OLIVER‘“ auf Platz 7 vorgerückt – der erste von den zwei Rangwechseln, die sich in dieser Woche ereignet haben.

Auch in der Kategorie Nachbarschaft & Soziales hat sich der erstplazierte EIHP e. V. nicht auf seiner Führung ausgeruht. Von allen 60 Projekten hat die „Gründung von inklusiven Wohngemeinschaften für junge Menschen mit Behinderung“ mit 131 Votes in der letzten Woche am meisten Zuspruch bei den Abstimmenden erhalten.

Ähnlich erfolgreich waren die Erstplatzierten in den Kategorien Sport & Freizeit und Umwelt & Naturschutz: Der SG Bornim hat in der letzten Woche 100 Votes für seine Fußballpläne im Potsdamer Norden erhalten, die Tiernotrettung Potsdam 101 Votes, womit sie als erstes der 60 teilnehmenden Projekte und nach nur 6 Abstimmungswochen die 1 000-Stimmen-Marke überschritten hat. Die Tierretterinnen und -retter haben damit Aussicht auf den Hauptgewinn, mit dem sie sich eine Spezialausrüstung zulegen wollen, die sie zur Rettung von Wildtieren oder entlaufenen Haustieren brauchen.

Aber auch für die noch kommenden Wochen dürfte gelten, dass keiner dieser Favoriten sich sicher fühlen kann. Denn: Die Zweit-, Dritt- und Viertplazierten lassen weiterhin nicht locker. Für die betreffenden Projekte wurden zusammengenommen 555 der rund 1 200  Wochenstimmen abgegeben, wobei vor allem der Förderverein der Waldstadt-Grundschule (989 Stimmen) der Tierrettung Potsdam (1 093 Stimmen) und die Rokkaz (537 Stimmen) dem SG Bornim (594 Stimmen) gefährlich werden könnten. Im Auge behalten sollte man aber auch den Stadtsportbund e. V., der Stimmen für sein Projekt einer „Entlastung des Ehrenamts“ sammelt und damit gerade in der letzten Woche sehr erfolgreich war: Dank 67 Wochenstimmen ist er von Platz 4 auf Platz 3 vorgerückt – und hat damit für den zweiten der beiden Rangwechsel in dieser Woche gesorgt.