Mit einem Überholmanöver in die zweite Halbzeit

Zu Beginn der zweiten Hälfte des Votings wird ein spannendes Spiel geboten.

Einige Projekte sind zum Angriff übergegangen und haben kräftig Stimmen mobilisiert. Die letzte Wettbewerbswoche hat dadurch einen beachtlichen Anstieg der pro Woche abgegebenen Votes und einen bedeutenden Rangwechsel mit sich gebracht.

Das beeindruckende Überholmanöver gab es in der Kategorie Nachbarschaft & Soziales. Mehr als hundert Stimmen konnte in der letzten Woche das Projekt „Gründung von inklusiven Wohngemeinschaften für junge Menschen mit Behinderung“ des EHIP e. V. für sich verbuchen. Die Elterninitiative löst damit das Projekt „Der Johanniter-Lesehund: Für Bildungsgerechtigkeit in Potsdam“ auf dem ersten Platz ab und bereitet der wochenlangen Führung der Johanniter-Unfallhilfe erst mal ein Ende.

In der Kategorie Kunst & Kultur führen nach wie vor die Bürgerstiftung Potsdam mit ihrem Projekt „‚Bühne frei‘ für die Inselbühne“ auf dem 1., der FSV Babelsberg 74 mit seinem Graffiti-Projekt auf dem 2. und das Bertha-von-Suttner-Gymnasium mit dem Projekt „Berthas Salon“ auf dem 3. Platz. Einige Projekte im Mittelfeld scheinen sich durch die hohe Führung der Spitzenreiter aber nicht entmutigen zu lassen: Einen bedeutenden Stimmenzuwachs hatte in der letzten Woche der Förderverein Kindermusiktheater Buntspecht e. V. (derzeit Platz 8), der mit dem Musical „Oliver“ Charles Dickens auf die Bühne bringen will. Auch das Theater Giocoso Potsdam konnte in der letzten Woche seinen bisher größten Stimmenzuwachs verzeichnen und liegt mit seinem Theaterstück über die sagenumwobene Stadt „Atlantis“ derzeit auf Platz 7.

Im Sport & Freizeit-Bereich gehen die meisten der abgegebenen Votes auf die führenden Projekte zurück. Kein Wunder, denn auf einem weiten Vorsprung kann sich hier keiner ausruhen, liegen die Favoriten von der Stimmenzahl her doch recht dicht beieinander (SG Bornim:  494 Stimmen, RokkaZ: 430 Stimmen, SC Potsdam: 345 Stimmen, Stadtsportbund: 332 Stimmen). Beim Sport dürfte es also bis zur letzten Minute spannend bleiben.

Aber auch in der Kategorie Umwelt & Naturschutz liefern sich die Spitzenreiter ein spannendes Wettrennen. Der Förderverein der Waldstadt-Grundschule konnte mit seinem „Parfußparcous“-Projekt den Abstand zur erstplazierten Tierrettung Potsdam deutlich verringern: Nur 58 Stimmen trennen die beiden Favoriten voneinander. Dürfen wir hier das nächste Überholmanöver erwarten? Für eine Überraschung in der Umweltschutzkategorie sorgte diese Woche aber der Verein zur Förderung des Hochschulsports Potsdam mit seinem Projekt „PUTZdam“, das Müllsammeln mit sportlicher Betätigung verbindet und zu mehr Aktivität im physischen Sinne wie auch in Sachen Umweltschutz anstiften will. Für das Projekt wurden in der letzten Woche 62 Stimmen abgegeben, was dem Verein einen Sprung von Platz 11 auf Platz 8 einbringt. Wie wäre es mit Platz 5 in der nächsten und Platz 2 in der übernächsten Woche?