Nervenkitzel beim Elfmeterschießen

20. September: Wettbewerbsverlauf im Überblick

Das Abstimmungsfieber ist diese Woche tatsächlich noch mal angestiegen: Ganze 2.375 Internet-Nutzer haben in der letzten Woche ihre Stimme abgegeben und die Gesamtzahl der Stimmen über die 15.000-Marke hinausschnellen lassen.

In der Kategorie Sport & Freizeit liefern sich der FSV Babelsberg und die RokkaZ eine Art Elfmeterschießen: Nahezu täglich findet sich der jeweils andere auf Platz 1 wieder, aber ohne dabei deutlich in Führung zu gehen. Die verbleibenden drei Wettbewerbstage werden entscheiden, wer die eiserneren Nerven mitbringt.

Einige der zurückliegenden Projekte haben es tatsächlich geschafft, sich den letzten der prämierten Plätze zu ergattern: In der Kategorie Kunst & Kultur ist die Stiftung SPI von Platz 6 auf 5 aufgerückt. In der Kategorie Nachbarschaft & Soziales hat es der Nightline e. V. von Platz 7 auf Platz 5 geschafft. Beide Projekte liegen aber nur wenige Stimmen in Führung.

Eine Zitterpartie bahnt sich auch in der Kategorie Umwelt & Naturschutz an. Hier muss die Turbine Potsdam nun doch um ihren Platz 1 fürchten: Vor dem zweitplazierten BUND hat der Fußballverein nur noch 23 Stimmen Vorsprung.

Am Wochenende wird sich also niemand so richtig ausruhen können. Das Spiel geht weiter und bis auf den „Wünschewagen“, der sich nach wie vor eines Vorsprungs von 464 Stimmen erfreuen darf, kann sich keines der Projekte seiner Platzierung sicher sein. Die Abstimmung endet am Sonntag um 23:59 Uhr. Auf der Preisverleihung am Dienstag, den 24.09.2019, erfahren wir dann, wer das Rennen gemacht hat.