Stadtteil macht „Klassik Open Air“

Kammerakademie Potsdam

Klassik umsonst und draußen: Unter diesem Motto bringt der Dreiklang aus Kammerakademie Potsdam, Grundschule „Am Priesterweg“ und „oskar. DAS BEGEGNUNGSZENTRUM“ jeden Sommer den Stadtteil Potsdam-Drewitz zum Klingen.

Die Klassik-Konzerte unter freiem Himmel gehören inzwischen zu den kulturellen Highlights im Stadtteil. Wurde letztes Jahr noch im Rahmen der Fête de la Musique musiziert, so gab es in diesem Jahr erstmals ein eigenes „Klassik Open Air“ als Teil des ersten Drewitzer Park.Sommer-Festivals.

Für junge und junggeblieben Ohren wurde mit Sergej Prokofjews musikalischem Märchen „Peter und der Wolf“ ein echter Klassiker präsentiert. Schüler der 5. Klassen studierten das musikalische Märchen mit den Bläsern der Kammerakademie und der Schauspielerin Zora Klostermann in einer ganz besonderen Fassung ein. Der Chor der Stadtteilschule ging anschließend auf eine musikalische Reise quer durch Europa und heizte dem Publikum mit Liedern aus Frankreich, Österreich, Deutschland und Schweden ein, bevor das Hornquartett der Städtischen Musikschule „J.S. Bach“ aufspielte.  Ganz in der Tradition englischer Promenadenkonzerte klang der Tag mit den Bläsern der Kammerakademie und beschwingter Musik für Holzbläserquintett aus.

Das „Klassik Open Air“ fand im Rahmen des Programms „Musik schafft Perspektive“ statt, das im April 2017 von Kulturstaatsministerin Monika Grütters mit dem Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ als Modellvorhaben für kulturelle Bildung ausgezeichnet wurde.

 

Foto: Adam Sevens

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+