The Walking Gallery Potsdam

Art Boat Potsdam

The Walking Gallery ist ein internationales freies Förder-Projekt welches es in diversen Großstädten weltweit bereits gibt. In Barcelona, London und Athen z.B. wird jedes Jahr mehrfach „The Walking Gallery“ veranstaltet – denn es ist im eigentlichen Sinne eine „Open Air Veranstaltung“.

Basis der „Walking Gallery“ Idee ist der Grundgedanke: „kommt das Publikum nicht zur Kunst – dann kommt die Kunst zum Publikum“.

In der Ausführung werden an 3 Tagen (Wochenenden/Samstag) verteilt über die das Jahr 10 – 15 Künstler mit jeweils 2 ihrer Arbeiten in der Hand (oder auf einer Transporthilfe) in einer „Schlange“ hintereinander durch publikumsstarke Straßen in Potsdam laufen und ihre Kunst präsentieren.

Es wird Stopps geben an „markanten“ vielbesuchten Plätzen oder auch (nach Rücksprache) vor Restaurants, Einzelhandelsgeschäften aber auch Museen etc.

Die Gruppe wird begleitet von einem Kamerateam, welches auch gleichzeitig an interessierte Bürger die Flyer herausgibt zu den teilnehmenden Künstlern. Selbstverständlich ist jederzeit der direkte Kontakt zum Bürger auf der Straße erwünscht.

„Walking Gallery Potsdam“ dauert ca. 2 ½ h und soll mit einer „Kurzausstellung“ beendet werden bei der Kunstinteressierte und Künstler nochmals Kontaktmöglichkeit haben. Während des Events erfährt das Publikum wo die Abschlussveranstaltung stattfindet.

Ziel ist den Bekanntheitsgrad der Künstler zu erhöhen aber auch ein Potsdam zu zeigen, welches außerhalb von Museen und Galerien ein Kunstleben hat.