Bildungskongress „Digitales Lernen – eine Utopie?“

Potsdam bewegt Bildung e.V.

Wieviel Digitalisierung brauchen unsere Kinder an Schulen und oft sogar schon Kitas? Wie verändert sich das Lernen dadurch? Welche Utopie wollen wir für die Schulen der Zukunft entwickeln? Diesen Fragen soll sich ein Bildungskongress in Potsdam widmen, mit Referent*innen aus Bildungswissenschaft, Digitalisierung, Erziehungswissenschaft und Gehirnforschung.

Immer mehr Kinder bekommen ADHS diagnostiziert. Der Förderbedarf „Lernen“ nimmt bei Grundschüler*innen zu, ebenso die Quote der Schulabgänger*innen ohne Abschluss. Für eine gelungene Inklusion fehlen die Voraussetzungen, baulich wie personell. Im Gegenzug preisen Bildungsminister*innen Wlan, Tabletklassen und Smartboards als Heilsbringer der Bildungsmisere. Eine ganze Lehrergeneration weiß damit jedoch nichts anzufangen. Wie schaffen wir diesen Spagat? Wie soll die Bildung der Zukunft aussehen? Und was hat ADHS mit Smartboards zu tun? Diese Fragen möchte das Team von Potsdam bewegt Bildung e.V. im Rahmen eines Bildungskongresses mit spannenden Impulsvorträgen und interaktiven Workshops beantwortet wissen