explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum

fabrik moves gUG

abgegebene
Stimmen
77

Mit explore dance möchte die fabrik moves eine nachhaltige Struktur zur Produktion zeitgenössischer Tanzstücke für junges Publikum aufbauen und so eine landesweit bestehende Lücke im Kulturangebot für Kinder und Jugendliche schließen helfen.
Dabei werden Produktionen für junges Publikum von etablierten Choreograf*innen in enger Zusammenarbeit mit lokalen Partnerschulen (GS am Pappelhain, GS Gerhart Hauptmann, Freie Schule und Neue Grundschule Babelsberg) entwickelt. In zwei Formaten – dem Pop Up, einer mobilen Aufführung, die in Schulen, an Begegnungsorten oder im öffentlichen Raum gezeigt werden kann, sowie einer großen Bühnenproduktion – öffnen die Choreograph*innen ihre Arbeitsprozesse, um mit den Kindern in einen künstlerischen Austausch zu kommen und diese in verschiedenen Vermittlungsformaten wie Workshops, Probenbesuchen und Recherchesessions in ihr kreatives Schaffen einzubeziehen. Es kommt zum Wissensaustausch zwischen Künstler*innen und Kindern. Sie teilen ihre Sichtweisen und Gedanken zu den Themen der Stücke und beschäftigen sich, wechselseitig angeleitet von ihren Lehrer*innen im Schulunterricht und den Choreograph*innen mit ausgewählten Fragestellungen der Stücke. An die Aufführungen angegliederte Workshops geben den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit tiefer in die Stücke und deren Inhalte einzutauchen. Explore dance legt einen Schwerpunkt auf die Entwicklung innovativer Formen und Modelle in der Verbindung von ästhetischer Bildung und Kunstproduktion.

Ihre Stimme für dieses Projekt abgeben

Hier können Sie Ihre Stimme für das Projekt abgeben!
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben und den „Gemeinsam für Potsdam“ -Newsletter abonnieren.