Rollen für alle

Offenes Kinder- und Jugendhaus j.w.d.

abgegebene
Stimmen
57

Rollen für alle – dafür steht der große und stadtweit älteste Skate- und BMW-Park im Lindenpark. Die Unterhaltung und Weiterentwicklung des Areals ist Teil der Arbeit des offenen Kinder- und Jugenhaus j.w.d., das gemeinsam mit dem Jugendkultur- und Familienzentrum Lindenpark seit 2009 von der Stiftung SPI betrieben.

Das Areal ist täglich kostenfrei nutzbar und damit ein enorm wichtiger alters- und sozialklassenübergreifender Treffpunkt. Das durch die sozialpädagogische Arbeit des j.w.d. technisch und fachlich unterstützte Projekt kann auf eine ununterbrochene Geschichte verschiedenster Aktivitäten zum Thema zurückblicken. Als Beteiligungsraum, als Infopool, als handwerklicher Lernraum, als Ausgangspunkt für gleichgesinnte Unternehmungen auswärts, als gruppendynamischer Freizeitort., als Treffpunkt gemeinsamen Erlebens und Entwickelns, des Skatens und BMX-Bikens.

Die bauliche Unterhaltung des Skateparks und die Verleihangebote sind jedoch nur mittels Spenden und Zuschüssen aus Sonderprogrammen möglich. Das Angebot, BMX-Räder und Skateboards kostenfrei zu verleihen, wird sehr stark genutzt. Dementsprechend hoch ist der Verschleiß an unseren Rädern und Brettern.

Mit Hilfe von „Gemeinsam für Potsdam“ wollen wir die finanziellen Voraussetzungen schaffen, um neue BMX-Räder (ca. 3.000 EUR), Werkzeug (ca. 500 EUR), Reparaturmaterial (ca. 500 EUR) sowie Skateboards (ca. 800 EUR) und Schutzausrüstüng (ca. 300 EUR) zu beschaffen. Insgesamt werden hierfür 5.100 EUR benötigt.

Ihre Stimme für dieses Projekt abgeben

Hier können Sie Ihre Stimme für das Projekt abgeben!
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben und den „Gemeinsam für Potsdam“ -Newsletter abonnieren.