As green as possible – Trinkbecherprojekt Schlösserlauf

Stadtsportbund Potsdam e.V.

Der Potsdamer Schlösserlauf ist einer der größten Breitensportveranstaltungen im Land Brandenburg mit mehr als 4000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik sowie aus dem Ausland und ist damit, neben dem sportlichen Aspekt, ein Werbeträger für unsere Landeshauptstadt.

In der Planung und Umsetzung der Veranstaltung überdenken wir jährlich unser Konzept, entwickeln neue Ideen und versuchen auch dem wichtigen Thema Umweltschutz so gut wie möglich gerecht zu werden. So verzichten wir seit Jahren auf Einwegplastikbeutel und im Cateringbereich werden bereits Mehrwegbecher benutzt. Als Großveranstaltung im Sport bewegen wir uns jedoch ständig auf einem schmalen Grat bezüglich Nachhaltigkeit.

Gerade die Plastikbecher sind Jahr für Jahr ein großes Thema, wirkliche Alternativen gibt es allerdings noch nicht. Sowohl PLA-beschichtete Trinkbecher, als auch diverse Alternativen (z.B. Pappbecher) sind in der Umweltbilanz nicht verträglicher.

Daher möchten wir eine langfristigere Lösung mit Mehrwegbechern im Bereich der Nachversorgung im Luftschiffhafen versuchen. Ziel soll es sein, diese Becher über mehrere Jahre hinweg zu verwenden und somit eine Neuproduktion zu verhindern.

Über einen möglichen Gewinn möchten wir die Anschaffung dieser Becher finanzieren und über eine externe Firma möglichst umweltfreundlich reinigen und einlagern lassen. Die Becher sollen ebenfalls bei weiteren Sportveranstaltungen in Potsdam verwendet werden.