Ein Plakat imt einer Sängerin und dem Schriftzug "Grühne Bühne. Jazz, Lyrik und ein Teller bunte Knete"

Grüne Bühne – Jazz, Lyrik, ein Teller bunte Knete

sans titre e. V.

Das Projekt „Grüne Bühne – Jazz, Lyrik und ein Teil bunter Knete“ bietet seit Februar 2020 Musik- und Kunstschaffenden in Potsdam und Umgebung die Möglichkeit, im Rahmen einer Jamsession mit Konzertcharakter, die herzerwärmende Kultur zu präsentieren und gemeinsam zu genießen.

Dabei besteht die Bühne, um das generationsübergreifende Publikum aus der Nachbarschaft sowie allen musisch Tätigen und Kulturinteressierten zu vernetzen, einen sicheren Raum für Begegnung und Austausch zu schaffen und ein kulturelles Miteinander zu gestalten.

Das Format der „Grünen Bühne“, welches von Künstler:innen, Freiwilligen, Studierenden und dem sans titre organisiert wird, findet jeden Monat im Kunsthaus sans titre e.V. in der Französischen Straße 18 statt.  Zu Beginn einer jeden Session gibt es einen Opener – einen musikalischen oder literarischen Beitrag. Danach bietet die „Grüne Bühne“ Raum für spontane Beiträge im Wechsel zwischen Musik und Lyrik.

Diesen Sommer konnten, trotz der Corona-Krise, drei dieser Veranstaltungen realisiert werden. Hierfür war und ist das Engagement vieler Menschen gefragt, welche trotz allen Herausforderungen für das kulturelle Veranstaltungswesen immer wieder dafür sorgen, die „Grüne Bühne“ und das Kunsthaus sans titre weiterhin für Besuchende zu öffnen und Musiker:innen und Autor:innen die regelmäßige Möglichkeit der Liveerfahrung zu geben.

Um diesen wertvollen Ort weiterhin zu erhalten, brauchen wir Deine

Stimme für das Projekt!

Potsdamer Künstler:innen, die bereits bei der Grünen Bühne spielten:

Damreyja

Lazzig Kollektiv

Mama Mushroom

Yours Indeed

Jana Franke

Jannes Hansen

Wenzel Benn

Maurice Hellmann

uvm.