Eine Gruppe von Jugendlichen auf einem Stand Up Paddling-Board.

Potsdamer Wasserlandschaften für afrikanische Frauen

African Queen Frauenförderverein e. V.

Wasserlandschaften und neue Freundinnen für afrikanische Frauen in Potsdam. Mit dem XXL-SUP-Board sollen gemischte Frauengruppen aus Potsdam Exkursionen machen und die Wasserlandschaft, Natur und Architektur der Landeshauptstadt kennenlernen. Dabei sollen die gemischten Frauengruppen auch lernen, sich bei Ihren Touren abzustimmen, wohin der Weg führen soll. Mit einer Action-Cam sollen die Touren aufgezeichnet werden und anschließend nach Bearbeitung ins Netz gestellt werden – zur Nachahmung – nicht nur in Potsdam.

Ziel ist das soziale Zusammenwachsen und die Kommunikation auch über die sportliche Aktivität des Stand Up Paddling hinaus.

Speziell afrikanische Frauen haben eine hohe Hemmschwelle, eigene Initiativen aufzubauen, da je nach Herkunft solche Initiativen nicht oder nur in geringem Umfang erwünscht sind.