Ein kleiner Junge in einem Schaumbad.

Was Kinder brauchen: Workshops für erschöpfte Eltern

Potsdam bewegt Bildung e. V.

Unsere Kinder mussten und müssen während der Corona-Pandemie auf vieles verzichten. Viele Eltern sind erschöpft, aufgerieben zwischen Arbeit und Hausaufgaben-Betreuen; viele Kinder depressiv und übergewichtig. In dieser schwierigen Zeit fällt geduldiges Erziehen doppelt schwer. Zudem besuchen Eltern ja keine Schule, um das Erziehen zu lernen. Die Kinder purzeln mehr oder weniger geplant in unsere Leben, und dann gucken wir mal, wie wir das als Mama und Papa hinbekommen. Oder überhaupt alleinerziehend. Doch wie gelingt es uns eigentlich, liebevoll zu erziehen? Was brauchen Kinder? Und was brauchen wir als Eltern, damit es uns gut geht?

Mit Antworten auf diese Fragen möchten wir 2022 ein Jahr lang interessierte Eltern mit kostenlosen Workshops in den Kiezen Stern, Drewitz, Kirchsteigfeld, Waldstadt und Schlaatz begleiten. Dann nämlich, wenn Eltern an ihre Grenzen geraten, wenn das Familienleben nur noch von Streit und Frust geprägt ist. In sieben „Workshops für erschöpfte Eltern“ geben wir hilfreiche Tipps rund um die Themen Probleme beim Einschlafen, den Umgang mit Medien, eine gute Hausaufgaben-Begleitung, gelassen durch die Trotzphase, ein gelungener Start in der Kita, Geschwisterzoff oder Essen mit Kindern. Gemeinsam mit Pädagogik-Experten wie Stephan Portner oder Katja Lehmann nehmen wir Eltern mit in ein entspanntes Familienleben. Damit alle Kinder das bekommen, was sie für eine gesunde Entwicklung brauchen. Die insgesamt sieben Workshops finden während der Schulzeit statt, nicht in den Ferien. Der Eintritt ist frei.