Ein Fest für Auge, Ohr, Verstand und Herz. Beckett-Projekt des Ensemble LX

Ein Fest für Auge, Ohr, Verstand und Herz. Beckett-Projekt des Ensemble LX

Ensemble LX e.V.
abgegebene
Stimmen
160

Fünf Frauen über 60 Jahre, die in Potsdam Theater machen – und Samuel Beckett.

Beides passt wunderbar zusammen: das Ensemble und der Autor. Denn wenn man ein fortgeschrittenes Alter erreicht hat, leidenschaftlich Theater spielt und die Welt „am Rad dreht“, dann ist die Zeit einfach reif für Samuel Beckett und seine absurd-komischen Endspiele, in denen das Leben oft vom Finale aus gesehen wird.

Für das Potsdamer Performance-Festival hatten wir uns dem Autor mit dem Monologstück „Rockaby“ angenähert. Das Publikum war angetan. Sein Fazit: Berührend! Nun wollen wir – von „Rockaby“ ausgehend – ein ganzes Beckett-Projekt starten!

Wir bringen mit: Viel Liebe und Engagement für „unser kleines Theater“ und die Potsdamer Kultur. Reichlich Bühnen- und Lebenserfahrung, viel Phantasie, überbordende Spielfreude. Und bei all dem immer: einen liebevollen Blick auf das Menschliche und Allzumenschliche.

Wir wollen: Spielen und lesen – ausgewählte (Theater)-Texte von Beckett. Mit Live-Musik. Trommeln, Trompete zum mitreißenden Rhythmus der Worte und mit jeder Menge Spielfreude. Frei nach dem Motto: „Gibt es ein Leben nach der Geburt?“ (Beckett).

Das soll es werden: Ein kleines Fest für Auge, Ohr, Verstand und Herz – ein Geschenk für das Potsdamer Publikum.

Wir bitten um Ihre Unterstützung!