Auf in den Barfußparcours

Förderverein der Waldstadt-Grundschule e. V.

abgegebene
Stimmen
549

In den ersten sieben Lebensjahren lernen Kinder sensomotorisch. Darüber hinaus ist ein ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen ein wichtiges Anliegen unserer Schule, denn erst allmählich entwickelt sich die Fähigkeit des abstrakten Denkens. Sinneseindrücke bilden die Grundlage für komplexe Denkprozesse, auch für das Erlernen von Lesen, Schreiben und Rechnen in der Schule. Die sensomotorischen Erfahrungen, die Kinder machen, prägen ihre gesamte Entwicklung. In der heutigen Welt droht Kindern nicht nur Bewegungsmangel, ihnen fehlen auch körpernahe Sinneserfahrungen.
An der Waldstadt-Grundschule lernen 406 Kinder unterschiedlicher Nationalität. Viele leben eher in beengten Wohnsituationen, teilweise in Flüchtlingsunterkünften, umso wichtiger ist die Schule mit ihrem großen Hof, auf dem Bewegung möglich ist. Ein idealer Ort für einen Barfußparcours mit Balancierelementen und sensomotorischen sowie akustischen (Windspiele) Stimulationen.
Eingefasste hölzerne Rahmen mit Kienäppel, Roll- und Glaskies, Eicheln/Kastanien geben dem Parcours ein Aussehen, das sich harmonisch in die Umgebung einfügt und unserem Anspruch als Umweltschule gerecht wird, denn die Kinder spüren die Natur intensiv mit ihren Füßen.
Balancierangebote (Baumstamm, Slackline) erhöhen den Reiz des Parcours auch für ältere Schüler*innen.
Wir freuen uns, wenn uns die Potsdamer wieder unterstützen den Traum des Projektes für den WAT-Unterricht der Schule umzusetzen, eine solche Anordnung planen und bauen zu können.

Ihre Stimme für dieses Projekt abgeben

Hier können Sie Ihre Stimme für das Projekt abgeben!
Die Anzeige der Stimmzahlen wird 1x täglich aktualisiert.
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben und den „Gemeinsam für Potsdam“ -Newsletter abonnieren.