Zwei Kinder machen ein Experiment mit einer Wasserflasche.

Naturwissenschaft begreifen – Wissen aufholen

Extavium

Grundschulkinder jeden Alters sind wissbegierig, staunen gern und erfreuen sich an naturwissenschaftlichen Phänomenen, am Experimentieren und Verstehen. Der Besuch des Extaviums beinhaltet für die Kinder das freie Experimentieren und Ausprobieren in der Exponate-Ausstellung sowie die Teilnahme an einem angeleiteten Experimentierkurs. Das Ziel ist eine gelingende Naturwissenschaftsvermittlung, um seine Welt und Umwelt besser zu verstehen und gestalten zu können. So ist das Thema Klimaschutz ist in aller Munde und beschäftigt auch viele Kinder, die wissen möchten, wie sie ihre Zukunft aktiv mitgestalten können. Auf diese Fragen gehen wir im Extavium gerne ein und helfen ihnen dabei, sich einen Überblick zu verschaffen und dabei spielerisch Grundlagen der MINT-Fächer zu begreifen.
Das Angebot ist kostenpflichtig, jedoch haben die Kinder bzw. die Eltern der Kinder nicht immer die Möglichkeit, diesen Besuch zu bezahlen. Mit dem Fördergeld wollen wir es Schülerinnen und Schülern ausgewählter Potsdamer Grundschulen (in sozialen Brennpunkten) ermöglichen, das Schulprogramm des Extaviums, welches sich am Rahmenlehrplan des Landes Brandenburg orientiert, kostenfrei zu erleben und Corona bedingte Wissensdefizite im naturwissenschaftlichen Bereich aufzuholen.