Eine Grünfläche mit vielen Bäumen.

Projekt Waldgarten auf dem Lottenhof

Stadtteilnetzwerk Potsdam-West e. V.

Der Nachbarschaftsgarten Lottenhof ist ein beliebter Ort des kulturellen, sozialen und generationsübergreifenden Miteinanders. Seit kurzem gibt es die Bestrebung von Ehrenamtler:innen aus dem Kiez das „Wäldchen“ im nord-östlichen Teil des Lottenhofs aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken. Das brachliegende Stück soll zukünftig als Ort der Begegnung, der gärtnerischen Betätigung, als Erfahrungsort für die Sinne und der Umweltbildung erschlossen werden. Das Vorhaben ist als generationsübergreifendes Langzeitprojekt angelegt, das sich an den natürlichen Phasen eines urbanen Waldgartens orientiert. In den ersten Aktivitäten wurden eine Benjeshecke angelegt und die Fläche entrümpelt. Die gärtnerischen Aktivitäten zeigen das große Potential für diesen Ort.
Im Zuge der Entwicklung des „Wäldchens“ sollen weitere Engagierte eingeladen und die Vernetzung mit dem Institut für Umweltwissenschaften der Universität Potsdam ausgebaut werden.
Für die schrittweise Entwicklung werden Kleinprojekte geplant und umgesetzt, in denen u.a. Wege begehbar gemacht werden, Sitzgelegenheiten erbaut und aufgestellt sowie Informationsmaterialien u.a. für Kitas und Schulen im Bereich Umweltbildung erarbeitet werden.
Für die nächsten Aktionen werden finanzielle Mittel benötigt, die die Ehrenamtler:innen und das Stadtteilnetzwerk Potsdam-West e.V. nicht aufbringen können. Es werden unter anderem Gartengeräte, Materialien, um Wege und Sitzgelegenheiten zu bauen und Mittel für die Informationsvermittlung benötigt.