Wünschewagen durchbricht Schallmauer!

30. August: Wettbewerbsverlauf im Überblick

Es war die 4. Woche in Folge, in der sich rund 1.000 Personen mit ihrer Stimmabgabe am Förderwettbewerb Gemeinsam FÜR Potsdam beteiligt haben! Die 10.000-Stimmen Marke wurde damit fast im Eiltempo überschritten: Die Gesamtzahl der Stimmen liegt nun bei 10.556.

Während jedoch die letzte Wettbewerbswoche gleich mehrere bedeutende Rangwechsel mit sich gebracht hat, gibt es diese Woche keine Veränderungen in den Plazierungen zu berichten – eine gute Gelegenheit also, um ein Licht auf Projekte zu werfen, die zwar nicht vorne liegen, aber dennoch diese Woche gleichsam wieder zum Leben erweckt wurden.

Beim 1. VfL Potsdam (Kategorie Sport & Freizeit, 3.224 Stimmen) hat sich elf Wochen lang so gut wie gar nichts getan. Diese Woche gab es jedoch ganze 69 Stimmen für das Projekt „Gemeinsam für den Jugendhandball“. Auch die ehemals drittplazierten Volleyballerinnen des USV Potsdam treten nach mehrwöchiger Flaute wieder zum Aufschlag an – wenn auch nur mit recht bescheidenen 17 Wochenstimmen. Selbst die sieben Stimmen für den bisher unauffälligen Mädchentreff Zimtzicken machen Mut und lassen darauf hoffen, dass in den letzten Wochen nochmal kräftig für das Vorhaben mobilisiert wird, jungen Mädchen durch Sportangebote mehr Selbstvertrauen zu geben.

In der Kategorie Kunst & Kultur (2.697 Stimmen) ist der Jugendclub „Clubmitte“ der Stiftung SPI erstmals in Erscheinung getreten. Für sein „Wortklänge“-Projekt, das Musik und Poetry Slam zusammenbringt, gab es zwar nur 9 Wochenstimmen, aber auch hier weckt der Hauch an Bewegung die Hoffnung, dass die verbleibenden Wettbewerbswochen noch den nötigen Aufschwung bringen werden, um sich vom letzten Platz aus nach oben zu verbessern.

In der Kategorie Umwelt & Naturschutz (876 Stimmen) hat die Naturfreundjugend lange Zeit relativ stillgehalten. Nun scheint sie sich aber mit dem 3. Platz nicht länger zufrieden geben zu wollen: Dank eines guten Wochenergebnisses verringert sie ihren Abstand zum zweitplazierten BUND, von dem sie nur noch 16 Stimmen entfernt ist. Hier bahnt sich also ein Kopf-an-Kopf-Rennen an, das vermutlich mit Foto-Finish enden wird.

In der Kategorie Nachbarschaft & Soziales (3.759 Stimmen) gibt es diese Woche nichts wirklich Neues – außer dass der „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes eine Schallmauer durchbrochen hat: Ganze 1.015 Stimmen kann das Projekt nun für sich verbuchen! Spannend bleibt hier die Frage, ob die RokkaZ in der Kategorie Sport & Freizeit es dem Wünschewagen gleichtun werden: Die HipHopper liegen derzeit bei 771 Stimmen. Aber drei Wochen haben sie ja noch.