Engagiert für Potsdam

ProPotsdam startet erneut Förderwettbewerb und veröffentlicht neuen Sponsoringbericht

29.04.2015

Die ProPotsdam hat im vergangenen Jahr 80 Vereine, Initiativen und Projekte aus der Landeshauptstadt im Rahmen ihrer Spenden- und Sponsoringaktivitäten unterstützt. Alle Empfänger des Jahres 2014 werden im neuen Sponsoringbericht des Unternehmens mit der jeweiligen Fördersumme präsentiert.

„Es ist Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung, Projekte und Vereine in Potsdam zu unterstützen, die sich zum einen für ein gut nachbarschaftliches Zusammenleben einsetzen und zum anderen aber auch die Bildung von Kindern und Jugendlichen fördern“, sagt Jörn-Michael Westphal, Geschäftsführer der ProPotsdam.

Gefördert wurden vor allem Projekte und Vereine, die in den Wohngebieten Am Schlaatz und Drewitz einen Beitrag zur Integration leisten und das Gemeinwohl sowie das nachbarschaftliche Miteinander stärken. Die Sponsoring- und Spendenleistungen gliedern sich in sieben Bereiche. Der größte Teil fließt in das Quartiersmanagement, danach folgt das Sport-Sponsoring. Im Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2014 investierte der Unternehmensverbund rund 480.000 Euro.

Ein wichtiger Kooperationspartner der ProPotsdam für die Quartiersarbeit in den Wohngebieten Am Schlaatz und Drewitz ist der Verein Soziale Stadt Potsdam e.V., der durch seine Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung von Nachbarschaften, zur Förderung der Integration und des interkulturellen Austauschs leistet. Für die Gründung des Vereins ist die ProPotsdam beim bundesweiten Wettbewerb „Preis Soziale Stadt 2014“ Anfang Juli 2014 mit einer Anerkennung ausgezeichnet worden.
Eine Anfrage auf Unterstützung durchläuft mehrere Stufen – von der Prüfung und Bewertung des Anliegens über die Entscheidung der Geschäftsführung bis hin zur Umsetzung und Evaluation. Dadurch wird gewährleistet, dass mehrere Augen eine Anfrage beurteilen. Der Antrag auf eine Sponsoring- oder Spendenleistung ist ebenso wie der neue Sponsoringbericht auf der Internetseite der ProPotsdam unter www.propotsdam.de als Download verfügbar.

Im vergangenen Jahr initiierte die ProPotsdam erstmals einen Förderwettbewerb für Nachbarschaftsprojekte, bei dem Vereine und Initiativen für ihr Projekt werben konnten, um so Fördermittel zu erhalten. Die Entscheidung darüber, ob ein Projekt gefördert wird, trafen die Internetnutzer per Online-Voting.

„Der Förderwettbewerb war sehr erfolgreich. 32 Vereine, gemeinnützige GmbHs und andere Organisationen hatten sich beteiligt und konnten insgesamt 3.550 Stimmen für sich gewinnen. Aufgrund der guten Resonanz werden wir den Förderwettbewerb in diesem Jahr erneut starten“, sagt Jörn-Michael Westphal. „Wir wollen allerdings den Fokus noch stärker auf das Thema Nachbarschaften und Integration von Flüchtlingen setzen“, ergänzt Westphal.

Die Bewerbungsphase des Förderwettbewerbs „Für Potsdam“ startet heute und läuft bis zum 14. Juni 2015. Die Online-Abstimmung findet vom 18. Juni bis zum 13. September 2015 statt. Die ProPotsdam stellt für den Förderwettbewerb einen Gesamtbetrag in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung. Bewerben können sich eingetragene Vereine, gemeinnützige GmbHs, Stiftungen und sonstige Organisationen mit nachgewiesener Gemeinnützigkeit und mit Sitz in der Landeshauptstadt Potsdam, die ihre Spendengelder in Potsdam verwenden. Die Bewerbung erfolgt online über die Internetseite www.gemeinsam-fuer-potsdam.de.